BGR 234 und DGUV 108-007

Das aktuelle Regelwerk für den Betrieb und die Prüfung von Regalen sind die DIN EN 15635 „Ortsfeste Regalsysteme aus Stahl – Anwendung und Wartung von Lagereinrichtungen“. Die DIN EN 15620 „Ortsfeste Regalsysteme aus Stahl – verstellbare Palettenregale – Grenzabweichungen, Verformungen und Freiräume“ und die DIN EN 15629 „Ortsfeste Regalsysteme aus Stahl – Spezifikationen von Lagereinrichtungen“ geben ihrerseits Hilfestellung bei der Planung und Beschaffung von Regalsystemen.
Die Prüfung von Regalen ist ein wesentlicher Bestandteil der DIN EN 15635. Sie weist eindringlich darauf hin, dass Lagereinrichtungen nur für eine sorgfältige Benutzung ausgelegt sind. Es dürfen keine zusätzlichen Kräfte beim Absetzen oder Aufnehmen der Ladegüter auftreten. Die große Verantwortung des Betreibers, die Regale in einem ordnungsgemäßen Zustand zu halten, wird ebenso betont wie, dass die Regale regelmäßig auf Sicherheit und speziell auf mögliche Beschädigungen zu kontrollieren sind. Alle Regale sind systematisch und regelmäßig in Augenschein zu nehmen, wobei dies meist von der Regal-Aufstellfläche aus durchgeführt wird, obwohl im unteren Bereich der Regale mit den meisten Beschädigungen zu rechnen ist. Wenn Grund zu der Annahme besteht, dass auch in höheren Bereichen Schäden zu finden sind, so muss gemäß der DIN EN 15635 intensiver geprüft werden.

Regalinspektionen von BONNEMA Regalprüfung

Ergänzend zur Beratung, zur Lieferung und zur Montage von Regalen unterstützt BONNEMA seine Kunden bei den mind. jährlich durchzuführenden Regalprüfungen. Dazu haben sich alle der Bonnema-Mitarbeiter zu Regalinspektoren qualifiziert. Weitere Informationen zu den Regalprüfungen durch die erfahrenen Lagerprofis von www.bonnema.co/regalpruefung gibt es hier.